128. Tag: 3.+4.Tauchgang auf 18m

Diesmal hatte es geklappt, auch unsere Gruppe hatte Platz auf dem Schiff, es war sehr überfüllt und eng. Es waren noch 5 andere Tauchgruppe auf der Schiff und es war recht hektisch und vü los.
Es wurde wieder die ganze Tauchausrüstung aufgebaut, gecheckt, kontrolliert und wir haben uns zum Abtauchen startklar gemacht. 🙂
boat
Nach einem erneuten Briefing sprang man vom Schiff hinunter. So geil, da war a Japaner, der hat aber echt sowas va an Bauchklatscher gmacht des glabsch nid… Hat echt sau lustig ausgschaut! 😉 Diesmal war der Plan, den Abstieg ohne Seil zu machen und bei 2 Meter einen Stopp einzulegen. Des ging etwas schief, alle tauchten gleich auf 6 Meter ab, waren teilweise ohne Buddy unterwegs und Chaos pur. Joe und i waren dicht aneinander und somit de einzigen Buddies de sich nit verloren hatten, aber an Tauchlehrer hats greicht. Er hot so auf sein Tank drauf kaut und niemand hat gschaut, bis ma dann doch auftauchen haben müssen. hihi…keine Geduld hot a kab. Aber ma muss a sagen, dass die Sicht echt bescheiden war, man hat nur ca. oan Meter gsehn!
Da haben dann de andern moi bissl an Anschiss kriegt und somit senn ma dann doch wieder beim Seil abgetaucht. 🙁
Mit Seil hat dann wieder alles gut geklappt und wir sind auf 18 Meter runter, de Sicht war leider nid viel besser und unten a nur 5-7 Meter an diesem Tag. Joe und i haben decht wieder voi vü scheane und bunte Fischä gesehen und woitn gar nima aufe. 🙂 Da Nemo und da Khan waren a dabei! 😉
Mia warn echt schon a gutes Buddyteam, haben immer brav gschaut und senn ohne besondere Vorkommnisse nebeneinander her gschwommen. Da Joe hot hoit a paar mal Krämpfe kriegt und is immer a bissl weiter am Boden gschwommen, aber eigentlich hot ois super passt und da Chris war a zufrieden.
Danach haben ma wieder ca. a Stunde auf dem Sonnendeck des Schiffs pausiert und an negsten Tauchgang besprochen. 🙂
Diesmal senn ma beim White Rock getaucht und da war a Spielplatz unter Wasser aufgebaut. Sehr cool, alles Teile, wo man durch tauchen kann und sich bissl mit Aus- und Einatmen spielen kann.
Nach ca. 35 Minuten haben ma Luftcheck gmacht und de 3 Jungs haben schon wieder wenig Luft gehabt und haben somit mit dem Divemaster auf 5 Meter auftauchen dürfen bzw. müssen.

Wir, 3 Mädls, mit den kleineren Lungen haben noch über 100bar gehabt und somit noch ausreichend Luft. So sich da Chris die 3 Mädls geschnappt und is mit uns noch weiter getaucht und es war echt Hammer! Also a wenn de Sicht laut eam nit so super war, i hab so vü coole, bunte, kleine und große Tiere, Korallen und Muscheln gesehen, es war wirklich unglaublich schea!! 🙂
So haben mia noch ca. 5 Minuten mehr getaucht, haben dann an Sicherheitsstopp auf 5 Meter gemacht und sind dann direkt beim Boot aufgetaucht. Also der letzte Tauchgang war da Geilste!
beach
Danach hot ma as ganze Tauchzeig auseinander gebaut und verräumt und mit dem Boot is ma wieder zurück zum Resort gefetzt.
Es folgte noch eine Tauchanalyse und wir füllte unser Loggbuch aus.
Alle Teilnehmer von unserem Kurs haben die Prüfung bestanden und haben nun somit den Open Water Tauchschein. 🙂 D.h. da Joe und i dürften jetz eigentlich alleine Tauchen (bis 18m und ohne Nitrox [Nitrox is die gleiche Pressluft mit a bissl mehr Sauerstoff]).
IMG_3796
Abends sollte das gefeiert werden, wir trafen uns um 8 im Resort. Hier wurde dann ein zusammen geschnittenes Video von unseren Tauchgängen gezeigt. Danach gingen wir mit der Gruppe nochmal schick zum Italiener Essen. 🙂
IMG_3797
Danach gings auf die House-Haus-Party im eigenen Resort. Also de Musik war alles nur so Electro-House-Techno-Rave-Gschnall und somit nicht mein Favorit. Aber de Menschenmeute ging ab, als hätten sie Wespen im A****. 🙂
IMG_3758
Joe und Patrick waren auf einmal Tanzbären und total motiviert. 🙂
Ich hab viel lieber den anderen schon leicht angetrunkenen Touris zu gesehen, wie sie durch die Gegend steuern oder was sie sich so auffian.
Der Rest der Truppe hat die Party schon früher verlassen, aber die 2 Jungs haben es bis 5 Uhr ausgehalten.
Ich bin um 3 ab heim ins Bett, 2 Stunden später trudelte dann Joe auch ein. 🙂
IMG_3762

PS: Die Unterwasser FOTOS werden nachgereicht! Diese bekommen wir erst von Patrick zugeschickt und das kann dauern.

127. Tag: 1.+2.Tauchgang auf 12m

Da irgendwas mit der thailändischen super Organisation um 7 in da Früh nicht geklappt hatte, hatte unser Tauchgruppe keinen Platz mehr auf dem Boot.(Hauptsach um halb 7e treffen… 😉 ) So mussten wir vormittags ab ins Klassenzimmer und konnten erst am Nachmittag aufs Meer. Wir mussten somit auch am Vormittag das “mega-schwere” EXAM schreiben, bei dem der Tauchlehrer zufällig den Raum verlässt und die Fragen eigentlich a fast alle mit a bissl Hausverstand machbar senn. Es waren ca. 60 Fragen und nach einer halben Stunde war ois vorbei. 🙂
Mit an Longtailboot wurde man dann zum großen Schiff gebracht, das Umsteigmanöver war etwas gefährlich und sehr rutschig, aber irgendwann waren dann alle (a die Patschatn) auf dem Boot! 🙂 Auf dem Schiff wurde wie man es am Pool mehrmals geübt hatte, die ganze Ausrüstung aufgebaut, gecheckt, kontrolliert und zum Abtauchen startklar gemacht. 🙂
Nach einem kurzen Briefing hüpfte man in den nassen und kalten Taucheranzug, machte den “Buddycheck” und wurde schon ein bisschen nervös. [Joe – also i eigentlich nid so…]
Vom Boot sprang man ca. 2 Meter ins Meer runter und ab gings.
Des Boot war echt volle cool, auf dem wohnen 3 Thais, die des der Tauchschule vermieten… Da hat a Kaffee, Tee, Keks und Früchte kriagt! 🙂 Wir hatten 3 Buddyteams, einen Tauchlehrer Chris und einen Divemaster Michelle.
Am Seil stiegen wir langsam und kontrolliert ab, wos ganz wichtig is, den Druckausgleich beim Runtergehen zu machen, man spürts scho ziemlich heftig bei den Ohren. Aber wenn man ohne Stress und gmiatlich runter taucht, kann man den Druck gut ausgleichen.
Es is schon a Unterschied ,ob ma im Pool da so ein paar Übungen macht oder dann wirklich ins Meer abtaucht.
Also der erste Tauchgang war wirklich sehr, sehr cool!!! 🙂
IMG_2403
Unter Wasser is es wirklich unglaublich schön, de Farbenvielfalt und de ganzen Fische. Wir hatten Glück und es ließen sich viele bunte, kleine bis große Fische blicken. 🙂 Und da Joe und i senn gar nimma vom Anstupsen außa kemma, weil jeda va uns wieda an coole Fisch gsehn hat! 🙂  [Joe – und mi hat zum zweiten mal des Gefühl überwältigt, dass ma da oafach unter Wasser atmen ku… 🙂 Wia geil isn des eigentlich?? 🙂 Des is echt was Unbeschreibliches, wenn ma da dann so oan Meter übern Grund schwebt, ganz normal atmet und die Fisch vorm Gsicht vorbei schwimmen! 🙂 ]
Nach 45 Minuten tauchten wir wieder auf und wir waren voll im Tauchfieber und wollten gleich wieder runter. 🙂

Man musste jedoch eine Pause an Bord machen, 1 Stunde später bereiten wir wieder alles vor und tauchten erneut ab! 🙂
Auch unter Wasser nahmen wir nochmals die Übungen durch und im Buddyteam schwammen wir Chris hinterher und konnten gar nicht genug kriegen. Er zeigte uns auch einen bunten Rochen, der seinen ganz eigenen Platz unter den Steinen hatte. Jaja, die Vroni und i, mia zwoa Buddies… 😉
Nach wiederrum ca. 40 Minuten mussten wir leider schon wieder auftauchen, weil die Männer nicht mehr so viel Luft hatten, wie die Mädls. 🙁 Die Männer saugen die Taucherflaschen leer, des glaubsch nid… 😉
Um ca. 5 Uhr kehrten wir wieder zum Divecenter zurück, räumten zusammen und besprachen noch den Tauchkurs.
Des war echt a mega Erlebnis fi ins und es hat uns voi taugt!!
Abends haben wir uns dann mit den anderen(de waren echt volle nett) vom Tauchkurs verabredet und sind zum Mexikaner genial essen gegangen.
Nachdem Essen entdeckten die Jungs das Wasserbecken mit den kleinen Fisch drinnen, die an den Füßen knabbern. Eh klar, dass des da Joe ausprobieren woit, oda? 🙂
Davor wurden ihnen die Beine von einer Dame gewaschen…
 IMG_3736 IMG_3737
Thomas besorgte ihnen noch ein Bier und es konnte los gehen…
IMG_3740
Es dauerte nicht lange und schon waren sie an den Füßen…
IMG_3742
Es kitzelte fürchterlich und deswegen wäre des für mi (Vroni) nix gwesen außa Folter…. 🙂
IMG_3741
IMG_3747
Nach 15 Minuten waren die Fische satt und die Kitzlerei war vorbei.
IMG_3749 
Zurück zum Resort marschierten wir beim Strand.
IMG_3751
Danach gingen die Jungs noch ein paar Bier trinken und die Mädls gingen brav schlafen. (Man sollte nämlich eig. während eines Tauchkurses keine Alkohol trinken!) 😉
IMG_3757
Am Strand machten die Thais jeden Tag eine Feuershow für die Touris. Des war sehr spektakulär… 🙂
IMG_3755
Mit Seilspringen…
IMG_3756
Mit Limbo und Co.
Am negsten Tag sah man dann immer de Leute mit Brandverletzungen, selbst Schuld wer sich betrunken in die Flammen wagt… 🙂 Aber unsere Jungs waren e vernünftig und schauten nur zu.
[Joe – aber lei weil da Chris gsagt hat, dass ihm ja koana mit Brandverletzungen kimmt! 😉

PS: Die Unterwasser FOTOS werden nachgereicht!! Diese bekommen wir erst von Patrick zugeschickt und das kann noch dauern. 🙂