40. Tag: Ica und Huacachina

Nach einer erholsamen Nacht war as Kaufen des  Busticket für die Weiterreise das Wichtigste! Danach is Huacachina und Sandboarden auf dem Programm gstanden.
PA014551PA014552
Mia ham uns schon voi gfreut, weil eigentlich is ICA vor allem für die Oase in Huacachina (Sandboarden) bekannt! Mia ham uns so a kloans Tuktuk Taxi bestellt, san zu der wunderschean Oase gfahrn und ham erst amoi ois a bissl erkundigt.
PA014553
Wir haben vorher natürlich wieder alle Angebote gecheckt und verglichen, da warn a wieder ziemliche Unterschiede. Mia ham dann wieder as billigste aussagfiltert und um 4 war Start Buggyfahren und Sanddünenboarden.
PA014557
Vorher habn ma nu an Abstecher in a Lokal gmacht und an Pisco Sour zu Erfrischung genossen. Die Kulisse in der Oase war echt Hammer. A kloaner See umgeben va Palmen und umzingelt va riesigen Sanddünen. Echt, ku was! 🙂
PA014562
Um 4 is a scho los gangen, besser gsagt um 4.15, weil so pünktlich sans oaft a nid. Bei da Einfahrt ins Gelände, muss ma nu amoi 3 Sole Tax zahln, da warn ma dann wieder bei da Abzocke. Tax is irgendwia überall nu extra zu bezahlen.
PA014563
Mit an Buggy san ma dann durchn Sand gfahren, über Hügel ghupft und de Dünen auf und ab gast. Der Typ hat da ganz schea Gas geben und des war echt a volle cool. 🙂 Ku ma sich a bissl wia a Achterbahn vorstellen, grad mit halb so vielen Sicherheitseinrichtungen! 🙂 De Buggies warn ja a da Oberwahn! I glab de waren alle selber zammenbaut! An V8, va an Landcruiser as Chassis, a Nissan Lenkradl, a paar Sportsitz 🙂 und geht scho dahi!
Gstartet hat a des Teil mit so an oitn Haustürschlüssel! Den hat a dann immer in Mund gnommen, weil a beim Zündschloss nid ghebt hat.
PA014565
Koane zehn Minutos hats gedauert, dann hat’s scho die erste zehn minütige Pause für uns, Touris, zum Foto machen geben. 🙂
PA014566
So a Wüste hat scho was! Echt wunderschön wenn ma lei Sand sieht (und die Vroni und an Joe).
PA014568PA014569PA024583
Dann ham ma uns e scho auskennt, dass des a so a coole Tour is, de natürlich total auf Tourismus aufbaut is. 🙂
Uns hat’s doch gfallen, aber unser Fahrer war sowas vo unmotiviert, dass mas nima glabt hat. Der hat a Gsicht zogen, als wies eam echt schon richtig zu anstrengend wäre.
Manchmal hat a sich dann glaub i zamm grissen und uns zu de coolen und hohen Dünnen hinbracht.
Da Joe hat natürlich gmeint er kann sich da als guter Snowboarder im Stehen voi runter haun. Des is leider nit soo optimal mit dem Holzbrettl gangen, weils koane Kanten kab hat und einfach nit so richtig fahrn woit. Ba da ersten Abfahrt hat’s ihn mal sechs mal überschlagen, aber dann hat a die anderen Touris scho gezeigt wo da Hammer hängt. 🙂
PA024574 PA024575 PA024576
Nach einer Abfahrt hat ma dann as Brettl immer wieder waxln miassen, i hab mi immer mitn Bauch aufs Brettl aufe gelegt, Haxen kann ma hinten bei Bedarf zum Bremsen verwenden und loooos gehts. Mia hats volle taugt, aber i kann ja sowieso nit snowboarden, deswegen war i um de Alternative froh. 🙂
Des schaut dann so aus, aber a loggare Geschwindigkeit hab i schon drauf kriegt! War echt total cool! 🙂 Aber der Sand war hoit dann a echt überall! Wirklich überall!PA024571 Sicha hats nu öfter und mehr sein können, aber mit da Tour is einem a, DER wundervolle Sonnenuntergang verkauft worden.PA024581
Also ham ma uns schon 15 Minuten davor auf an Hügel gsitzt und gewartet und gewartet.
PA024588
Der Sonnenaufgang war echt voi schea, von überall senn de andern Buggies daher gfahrn und auf einen Hügel habn ma dann alle zusammen gewartet.
PA024589 PA024590PA024595
Mia ham uns de Zeit dann mit Foto machen vertrieben und an netten deutschen Weltenbummel haben ma kennen gelernt.
PA024599 PA024598 PA024600
Nach dem Hupfen und Boardn haben ma an Sand echt überall ghabt.
PA024591PA024603 PA024604 PA024613
Des coole Foto (unten) hab i vom Joe gschossen, war echt a Hammer Kulisse und guat fotografieren muss ma scho a können. 🙂
PA024609
Danach is glei wieder zrug in de Oase gangen, weil es war ja schon 17.50 und enden tut de Tour schon pünktlich ne. 🙂
PA024614
Ma muss zugeben, es is echt a scheans Platzl, was da mitten in da Wüste! Ois hoit auf Touris ausglegt. Hostels, Hotels, Bars, Restaurants und natürlich 1000 Anbieter fürs Sandboarden. 🙂
PA024624PA024632PA024634
Mia warn dann nu kurz shoppen, a paar Geschenke und a was für uns selber hats abgeben. 🙂
Das Abendessen ham ma dann a nu in Huacachina verdruckt und senn dann mitn Taxi zrug ins Hotel düst und habn dann mal 10 Kilo Sand im Hotel ausgeschüttelt.