Auf der Insel: KOH SAMUI

118. Tag: Letzter Tag im Traumhotel´

HIGHLIGHTS:
*** Frühstücken vom MEGA GUTEN & GROßEN BUFFET! 🙂
*** Das Wetter war nicht besonders schön, aber wir habens uns trotzdem gut gehen lassen. 🙂
IMG_3666
Haha… war lustig im Club war gar nichts los, mia waren ganz alleine Strand und da Wind is uns um de Ohren pfiffen.
IMG_3667
Also mitn lieben Wetter haben ma in letzter Zeit nimma so vü Glück..
IMG_3668
Ins Wasser is ma besser nit gangen, weil da war echt ois mögliche drin von der Nacht davor, wo ziemlich a Unwetter war, aber schauen war a nett. 🙂
IMG_3663IMG_3665

*** Am Abend senn ma dann wieder typisch thailändisch Essen gangen, Nudln mit Chicken und Reis mit Chicken, dann senn ma zu oan so an VW Bus habn a Cocktail trunken und senn dann nu auf an Abschlusscocktail zu dem Deitschen sein Bus! 🙂
Foto 4Foto 1 Foto 2Foto 3
Danach senn ma ins Hotel packen und an negsten Tag gehts weiter nach Koh Tao. 🙂

117. Tag: Wasserfälle & Co

HIGHLIGHTS:
*** Frühstücken vom MEGA GUTEN & GROßEN BUFFET! 🙂
*** Immigration Office in Koh Samui
Da scho so vü Gstack in Thailand war, auf da Botschaft und so, haben ma gsagt, reisen ma nima nach Kambodscha aus und verlängern as Visum in Thailand einfach um 7 Tage und haben koan Stress mehr, weils uns schon bissl zu hart is.
*** Wasserfall Hin Lad
PC177806
Da ma auf de Verlängerung vom Visum wieder warten haben müssen, senn ma inzwischen zu dem Wasserfall gfahrn.
Mia senn gangen und gangen, haben gschwitzt und nu mehr gschwitzt, und es einfach kein Wasserfall hergangen.
PC177809
Deshalb haben ma dann nach a 45min. durch Dschungel marschieren, abgebrochen und gsagt mia miassn ja zrug unsere Pässe holen. Ok mia geben zu – megen haben ma a nimma. 😉
PC177810 PC177811 PC177812
Nachn Immigration Office senn ma weiter gfahrn zum nächsten Wasserfall mitten auf der Insel.

*** Namuang Waterfall
PC177814
De Brücke, de dort hingeführt hat, war mal da Oberwahn! Also so was tats bei uns nit mal in da tiefsten Wildnis geben und da steigen ca. 100 Touris in a Stunde drüber und des is so a Wackel-Partie. 🙂
PC177816
100 Schnüre quer von Baum zu Baum und um de Brücke gespannt, 1000 Nägel irgendwie rein gschlagen oder auch nicht,
100 verschiedene Brettl irgendwie zamm baut, ergibt diese Brücke! 🙂
PC177818
Da Weg zu den Wasserfällen war sowieso sensationell einzigartig!
PC177822
As lustige war ja, dass echt jeder Mensch mit de Flipflops und Schlappa aufn weg war und da hast aber teilweise klettern miassn oder bist über de nassen Felsen drüber.
PC177837 PC177838 PC177839
Aber unten steht ein Schild auf eigene Gefahr und somit sind se ja aus dem Schneider und jeder is selber verantwortlich. 🙂
Das ist der erste Wasserfall…
PC177819 PC177824 PC177819
Das ist der zweite Wasserfall…
PC177828
PC177834
PC177831
Nachdem Abstieg senn ma dann in so a Gumpen eine kupft. 🙂
Joe-Sprung-Klappe, die ERSTE! 🙂
PC177843PC177845PC177846
Joe-Sprung-Klappe, die ZWEITE! 🙂
PC177853PC177854PC177855PC177865
I bi nit einegehüpft, aber im Wasserfall schwimmen, hab i ma natürlich a nit entgehen lassen. 🙂PC177866
Joe-Sprung-Klappe, die DRITTE! 🙂
PC177873 PC177874 PC177875
Nach der Action senn ma wieder zum Moped zrug und heim gefahren, haben unser Dosen retour gebracht und warn froh, dass nix passiert is. Man muss sagen, der Fahrstil und die Straßenverhältnisse sind nit die Besten und deshalb passieren ziemlich oft Unfälle. Aber da si da Joe echt glei, den i sag amoi Thaifahrstil angeeignet hat, senn ma ganz guat durch Verkehr kemma! 😉

116. Tag: Inselumrundung mit dem Moped
PC167765

HIGHLIGHTS:
*** Frühstücken vom MEGA GUTEN & GROßEN BUFFET! 🙂
*** Chaweng Beach: sehr viel los und zu heiß!! 🙂
*** Lamai Beach und Viewpoint
*** Schwimmen am Hua Thanon Strand
PC167725
Da war wieder nix los, da gfallts uns dann immer besser, als wie wenn ois so überlofen is und ma Touri neben Touri liegt.
PC167730
Da hat ma so mega weit ins Wasser eine spazieren können und voi weit außn hast a nu stehn können.
PC167735
Eigentlich woit i ja Palmen-kraxeln, aber i war bissi zu schwach, also is da Weihnachtsmann Joe mal auf de Palme aufegstiegen.
PC167741 PC167745 PC167750
Bis zu de Kokosnüsse hot as dann a nit gschafft, aber bis zur Hälfte is moi aufe kraxelt. 🙂
PC167744
Dann hat ma so leichte Regentropfen gespürt, dann senn ma wieder weitergfahrn, mia haben ja nu um de ganze Insel müssen.

*** Fruitshake am Fischerhafen
PC167755
Da haben ma a nettes Lokal am Hafen gfunden und a kloane Pause gmacht. Ham an guaten Wassermelon-Fruitshake und a Bier kriegt.
PC167753

*** Five Islands Beach
PC167758
Nächster Stopp war nach langem Suchen der Five Islands Beach.
Der heißt so weil da hintern Joe (Foto oben) 5 kloane Insel schwimmen, da Strand war voi leer, aber aufgräumt habens da a scho lang nimma. Es is leider sehr vü Zeug ummaglegen, was Meer so anspült. Irgendwie mag da keiner so richtig aufräumen oder de Sachen Instand halten, außa es is a Resort dahinter, dann werd aufgeräumt und putzt wie de Narrischen. Aber sonst lassen ses gern ois bissl ocha kommen und schmeißen an Müll a überall hin und schaun nit auf de Insel. Mia haben glesen, Koh Samui is a nimma de scheane Insel wars mal war, weils eben schon sehr überlofen is.PC167759
Da hat ma echt nit leicht hingfunden, aber mia senn einfach gfahrn und gfahrn bis ma am Strand warn. Quer durch kleine Dörfer, Industriegebiet, Schlamm, Schlatz und Clubs, i glaub des war nit de offizielle Zufahrt zu dem Strand, aber mia hams lustig gfunden. 🙂PC167762
Danach is weitergangen bei der Inselumrundung via Mops.PC167771
Auf da westlichen Seite der Insel haben wir dann Pizza Lucky Restaurant zu Abend gessen und haben den Sonnenuntergang genossen.
PC167766PC167768
Was ma eigentlich a dem Tag nu unbedingt anschaun woitn, war da Big Buddha, also is da Joe moi aufs Gas gstiegen und mia senn nu im Hellen beim Big Buddha ankommen.

SEHENSWÜRDIGKEITEN:
***Big Buddha:
PC167774
Also kurz vorm Big Buddha hot ma den wahnsinnig schönen Ausblick kab, de Sonne is grad untergangen und de Farben war einfach unglaublich.
PC167788PC167777PC167778PC167780
Da haben ma an kurzen Stopp eingelegt, weil bei de Farben muss ma einfach a Foto machen, great, great, great!! 🙂
Danach is ma nu eine Minute gfahrn, dann hat der goldene Big Buddha einem schon entgegen geleuchtet.
PC167789PC167792
Da hat ma de Schuhe wieder ausziehen dürfen und mit da letzten Kraft sehen ma nu de Stiegen bis zum Buddha aufegstiegen.
PC167793PC167794
Es hot echt cool ausgschaut, wenn der da so riesig in gold sitzt.
PC167798
Im Tempel waren dann alles verschiedene Glocken aufgehängt, da hat ma durchgehen können und alle Glocken schlagen.
Da warn ma natürlich glei dabei und des war echt beruhigend.
PC167800 PC167802 PC167804
Danach waren ma aber echt leicht erschöpft und gar, unser Allerwertester hat uns ziemlich weh tu und so senn ma nur mehr ins Hotel zrug und haben fein gebadet und gechillt.

115. Tag: Urlaub

HIGHLIGHTS:
*** Frühstücken vom MEGA GUTEN & GROßEN BUFFET! 🙂
*** Ausschlafen, am Strand chillen und Sonne genießen!
*** Bing-Bong spün am Strand
*** Balkon Chillen im super Hotel
PC137720
*** Abendessen in der Stadt mit anschließenden Cocktail trinken mit Rolf und Dieter (Es waren 2 Deutsche Auswanderer, die das
Thailand – “Fieber” gepackt hat.) Es war relativ lustig mit ihnen und
nach der zweiten Runde hatten wir kein Geld mehr, so lud uns
auf die negsten Runden ein, er ließ nicht logga und hatte wohl
Spass mit uns und auch Ablenkung, weil er gerade Stress mit
seiner Thai Freundin hatte. 🙂
PC137722
Auch in Koh Samui stehen die Cocktailmixer-Busse herum und die müssen wir immer genauer testen. 🙂
Und zuerst war scho amoi lustig, dass da Cocktailmixer a Deitscher war, der sein altes Leben zurück gelassen hat und jetz auf Koh Samui mit dem echt sau coolen alten T1 umschwoaßt und Cocktails verkauft! Da Joe hat sich seine ganze Geschichte erzählen lassen, wie ihn des Thaifieber gepackt hat und wie er dann Daheim nimma arbeitn hat wollen! 🙂 Sehr lustig und es waren echt wieda saugeile Cocktails! 😉 Mia habn da dann scho an zwoatn Cocktail trunkn, dann is los gangen! Da is a Deitscha mit an fetten Hilux vorgfahren, wia ma sie halt kennt… Er hat dann, während er vom Auto ausgstiegn is zum Dieter gsagt (des war da Barkeeper), der bei uns am Tisch gsessn is: “Mensch, mix mir doch mal ne Blue Margerita Alta!” Und dann is losgangen, er hat sich dann zu uns an den Tisch gsessn und hat uns alle seine Thailandstories dazählt, wia lang er scho da is, dass a da mit einem Thaihasen ein Kind hat, dass seine Frau(die sich grad von ihm scheiden lässt) nix von dem weiß, dass ma aber keinem Thaimädl trauen darf, weil die alle nur sein Geld wollen usw., usw…
Des glaubsch nid wia’s da dann nu aufgangen is, wia de über sei Thaimädl gschimpft hat, aber er hat jeden va uns dann nu auf zwoa Cocktails eingladen, weil wir koa Kohle mehr ghabt haben und hat an Joe nu a Packerl Tschigg gschenkt, weil er a koane mehr mitghabt hat! 🙂 Mia haben uns dann nu a bissl über Thailand mit ehm unterhalten und nach vier Cocktails (und der Überzeugung, dass a sei Thaifrau verlässt) is a dann in den Pickup eingstiegn und hoamgfahren! 🙂

114. Tag: Zweiter Tag Koh Samui

HIGHLIGHTS:
*** Frühstücken vom MEGA GUTEN & GROßEN BUFFET! 🙂
*** Ausschlafen, am Strand chillen und Sonne genießen!
*** Waschen in Thailand, spannend was man zurück bekommt!
*** Abendessen bei einem netten Restaurant am Strand!
IMG_3645

113. Tag: Erster Tag Koh Samui

HIGHLIGHTS:
*** Frühstücken vom MEGA GUTEN & GROßEN BUFFET! 🙂
*** Ausschlafen, am Strand chillen und Sonne genießen!
*** Abendessen bei einem guten Thai-Restaurant!
Es war sehr gut, scharf und romantisch! 🙂
IMG_3641

SEHENSWÜRDIGKEITEN:
*** Unser Hotel: Samui Palm Beach Hotel
mit eigenem Hausstrand mit Palmen, 2 große Pools, Bar, super Essen, nettes und sehr freundliches Personal, tolles Zimmer!
Des Hotel war bis jetzt das Tollste und ein Schnäppi vom Feinsten, statt 160.- € pro Nacht für 2 Personen, haben wir es mit Frühstück um 16.-€ pro Nacht pro Person. Also ein Traum!! 🙂
PC137715
Echt ein Traum! Und um den Preis sowieso! 🙂
PC137716 PC137717
Des war oana va die Pools! Echt sehr cool! 🙂 Der is da nu um die Ecken ummigangen und am Ende war nu a Poolbar! 😉
PC137718

112. Tag: Ab in den Süden

Okay es war der dritte Besuch bei der lieben Botschaft und diesmal ging alles glatt, wir bezahlten unser Visum, checkten die Pässe und schauten, dass wir gleich wieder zurück zum Hotel kamen.
Es war ein waxer Verkehr, Stau ohne Ende, jeder stand kreuz und quer und nichts ging mehr, wir vergeudeten 30 Minuten im Taxi, stiegen dann schlussendlich doch aus und liefen zu Fuß weiter.
Da wir ein bissl an Zeitdruck gehabt haben, weil wir Nachmittag unsern Flug nach Surat Thani pünktlich erreichen wollten.
stau
Es ging sich alles aus, die Taxifahrt zum Flughafen waren nochmal bissl strange, weil der Taxifahrer oafoch so a stranger Typ war. Er hot lange Haar kab, de hat er de ganze Zeit wie a Diva hergrichtet, de Fingernägel waren so ca. 1cm lang, mit de hat er immer im Ohr ummabohrt, gehustet hat er wie a Kettenraucher, gredet hat er lei wirres Zeug und abzocken woit er uns a. Da Joe hat aber aufn Taximeter bestanden und zerst war da Preis 400Baht gwen und mit Taximeter haben ma dann 215Baht zahlt, Trinkgeld hat a sich dann a nu selber geben. So wax, de fragen di ob an 20er hast, dann gibtsn her und se gebn da aber doch nur an 100er außa.
Ja der war uns eher unsympathisch, aber naja mia senn ans Ziel kommen. 🙂
Mia senn vom kleineren Flughafen in BKK nach Surat Thani weitergflogen (sehr, sehr günstig 🙂 ). Am Flughafen hat uns schon wieder einer von da Tourist Information (Abzocker-Company) angesprochen. Da haben ma uns e schon auskennt, diesmal der gute Rat, gleich bei ihnen, Tickets für Bus und Fähre zu Insel kaufen. Es wäre ein Schnäppchen (nur 500Baht) und es wäre viel schneller, weil in Surat Thani (ist noch auf dem Festland) muss man nämlich 4-5 Stunden in der Warteschlange warten beim Ticketkauf. 😉
Des haben wir nicht geglaubt und haben den Typen desmal eiskalt abserviert, schön langsam haben mas herausen und kennen uns aus.
Die Tickets hat man dann im Flugzeug um 200Baht weniger kaufen können und es hat genau 2 Minuten dauert und nicht 5 Stunden!!!!
Am Flughafen waren dann auch genau die 60 Leute vom Flugzeug und weit und breit keine Warteschlange zu sehen. 🙂
Naja probieren kann mas ja mal….er hat sicher genug Leute, des mit der Warteschlange verkauft und de haben dann mehr bezahlt.
Es is ja nit viel Geld, aber da geht’s ma ums Prinzip, dass eana des nit zu blöd is, aber se haben sicha oft Erfolg damit.

Von Surat Thani gings dann mit dem Bus 1,5 Stunden quer durch di Bamba über Stock und Stein, bis zum Hafen Donsak. Im Bus war dann wieder ein Typ, der uns den Transfer zum Hotel verkaufen wollte um 200BT pro Person, er hat uns gsagt ein Taxi würde auf Koh Samui 1500 BT bis zu unserem Hotel kosten. I wollt’s eh scho machen, aber da Joe hat gsagt, “Na” des is sicha wieda a Abzocke und er hat gmoant da kemman ma scho hin! (Echt, wenn di Thais ansprechen, steigsch im Normalfall schlecht aus!)
IMG_3639
Um 6 Uhr lief das Schiff vom Festland Richtung Koh Samui aus.
IMG_3638I, die Vroni war a scho bissl miad. 🙂 Ich bloggte auf dem Schiff und Joe lernte einen Thai kennen und trank ein paar Bier mit ihm, rauchte so a Bambuspapier Zigarette und quatschen die 2 Stunden mit ihm. Er hat ihm viele wichtige Tipps geben, bei was ma auf da Insel aufpassen soll usw… Er bot dann an Joe an, dass er uns vom Hafen zu unserem Hotel mitnimmt. Wir waren uns nicht sicher, weils ja schon dunkel war, wir keinen Plan von da Insel hatten, wir den Typen nicht kennen und man ja niemanden trauen soll. 😉
Wir beschlossen, es zu riskieren und mitzufahren.
Während Joe mit ihm sprach, traf ich erste vorbeugende Maßnahmen für das Mitfahren, teilten des ganze Geld in verschiedene Fächern auf, versteckte Pässe und die Dokumente im hintersten Fach vom Rucksack, richtete Joe’s Taschenmesser her, falls irgendwas schief geht. 🙂 Wir waren auf alles vorbereitet und so fühlten wir uns sicherer. hihi… okay ma kann’s a übertreiben, aber mia haben echt davor nit gwusst, ob des etz gscheid is und a Action is oder nit.
Jedenfalls senn ma dann mitn Buribao seinen Pickup mitgast, er hat mal an loggan Bob Marley Sound eine kaut, bissl war vo da Insel erklärt und nit so recht vü Plan kab, wo insa Hotel is. 🙂
Eine halbe Stunde später senn ma ausgstiegen, zu seiner Freundin ins Lokal Essen gangen und de hat uns dann erklärt, dass ma zu weit mitgfahrn senn und dass ma wieder zrug fahrn müssen.
A Stunde spada senn ma dann mitn Taxi um 10e gschnachts an unserem wunderscheanen Resort auf Koh Samui ankommen und waren happy, dass ois gut gangen is. 🙂 Mia senn am Boh Put Beach! 🙂 Sehr toll!!
koh-samui-map
Der Thai, da Buribao war echt volle nett und a cooler Typ! 🙂