18. Tag: Zrug an den Pazifik

Nach einer wirklichen waxen Nocht in dem zachen Motel waren ma echt froh, wo die Nacht um war und mia zamm packen ham kenan und nu mit ois dru auschecken ham kenan. 🙂
Um 10 Uhr ham ma uns dann nu Kaffee und an Tee beim Starbucks koit und san an Strand gfahrn frühstücken.
Dann is los gangen, die lange Fahrt wieder zurück an den Pazifik zum Städtchen Carpinteria, gleich neben Santa Barbara.P9103243
Nach über 6 Stunden Fahrt san ma gut an da Küste ukeman und as Hotel war nett, schea und sauber!!

Zu unserm Auto miass ma moi sagen, mia san echt voi zufrieden, was ma mit dem Toyota scho ois mitgmacht haben bzw. er mit uns mitgmacht hat, echt nit schlecht. Corolla hoit! 🙂
Mia ham des Auto bei billiger-mietwagen.de gebucht und mia hams ohne Navi ausglichen(des hätt 300 Dolla mehr gekostet), weil da Joe da so a Navi App (Skobbler) fis Handy ocha gladen hat, mit dem ham ma an Anfang a paar Probleme kab, dann hats da Joe a paar moi bissl ugschrian, awa etz gehts super! 🙂 Und mia senn volle z’frieden.

Am Abnd san ma schnell numoi in an Fast-Food Laden eine und haben was gessen und dann warn ma froh ums feine Bett!

Tipp von Joe: Navi Skobbler runterladen (Kosten: 1.99€ für die App und dann kann man noch alle Karten der Welt um 10€ runterladen.) Bin ma aber nid sicher ob’s bei Android a geht?? 🙂

17. Tag: Lake Havasu und City

P9083160 Wir hatten schon bessere Nächte wie diese, aber nach einem Kaffee und Tee am Morgen machten wir uns auf und erkundigten die Stadt Lake Havasu City und den See. 🙂 Zuerst fuhren wir mit dem Auto zur alten London Bridge, die ein Mann, namens Robert MCColloch ,vor ca. 30 Jahr in London um 2.460.000$ ersteigert hatte und dann Stein für Stein wieder in der Wüste aufbauen hat lassen. De Stadt is überhaupt ganz schea cool… Jedenfalls waren da überall so Steine verstreut, wo die ganze Geschichte beschrieben war… Und zwar: Da Bob MCColloch (amerikanischer selfmade Millionär – Hat anscheinend super Motorsägen gebaut und war irgendwia war a im Ölgeschäft) is irgendwann in des Außenbordergeschäft (Des senn Motoren für so kleiner Schiffe) eingstiegn. Irgendwann is er dann amoi beim Lake Havasu (a Stausee vom Colorado River) vorbei kemma und hat sich dacht, des war der perfekte Ort um seine neuen Motoren zu testen. Irgendwia hat’s ihm dann da volle guat gfalln und Geld hat a genügend ghabt, dann hat sich der Typ gedacht, er gründet doch oafach eine neue Stadt – “Lake Havazu City” Wax oda?? Des nenn i amoi an “AMERICAN DREAM”… Da bausch oafach amoi schnell a neie Stadt hi… Er hat sich dann den Architekten C. Wood dazuaghoit (der Disney Land gebaut hat) und hat mit ihm eben die neie Stadt geplant. De zwoa senn dann durch die Planerei dicke Freunde wuan und nach a paar Jahr (da hat da McCalloch scho ganz lang gratis mit seine Privatjets Leit aus ganz Amerika einfliegen lassen um seine tolle Stadt zu besichtigen um sich dann evt, in Lake Havasu City nieder zu lassen). Dann hat er zum Wood gsagt, sie brauchen irgendeine Attraktion, dass die Leute nach Havasu City lockt. Zufällig hat London grad die London Bridge verkauft, weil die Brücke jedes Jahr a bissl mehr in da Themse versunkn is, dann hat da MCColloch gsagt, des Teil kauft er um billige 2.000.000$ für sein Städtchen. Sei Architekt hat dann gsagt, des is viel zu teuer für oan, er bedeiligt sich zur Hälfte ba die Kosten und er legt nu 60.000$ drauf dann bekommens die Brigde ganz sicher. Mia kaufen ins a Radl, der kauft sich die London Bridge!! 😉 A wahn echt!! 🙂 Jedenfalls steht jetz seit die 80er Jahr die alte London Bridge in Lake Havasu City… Und as waxe is, da wo sie jetz steht, da war früher nu nid amoi Wasser, da auf die Fotos hat ma gsehen, dass de die Bruggn komplett im Trockenen gebaut haben… An Kanal habens dann erst später durchgebaut…. A wahn echt! 🙂 So geil der Typ! 🙂 P9083161 P9083163Mia san dann de Brugen lang spaziert und mia woitn uns zuerst a Speed Boat ausleihen( in USA bzw. da in Lake Havasu City brauchsch a für Boote koan Schein, da ku ma sich oafach so a waxes Boat ausleihen und fahren!), aber as Reisebudget hat des leida nit zulassen, deswegen ham ma uns entschieden, an Jetski auszuleihen. 🙂 P9083164.jpg Zerst ham ma moi de Angebote an der Seeprominade gecheckt, wo es wievü kost und so….san ois ogangen, dann ham ma e dringend a Abkühlung braucht! 🙂P9093168 Ja und 20 Unterschriften, kurzen Einführung und 20 Minuten später san ma schon auf unseren Jetski oben gsitzt und ham Gas geben. 🙂 P9093165_thumb.jpg
Des Teil is gscheid gangen, da san ma dann mit ca. 80km/h durch den See gfetzt und es war lei mehr geil. P9093172.jpg Da auf dem See immer was los is….wars a cool de Wellen von de oan Boote auszunutzen und voi drüber fetzen. 🙂 P9093173 P9093176 Da ham ma echt a Mortz a Gaudi kab und san wie zwoa Kinder aufn See umagfetzt. 🙂 🙂 P9093183 Da See is 72 km long und hot a Fläche vo 67km². Des sieht ma so vom Ufer gar nit, wie groß eigentlich der See is, aber mia san den See dann oamoi komplett ausgfahrn und es  war echt super schea, immer wieder is was daher kommen, dann warn wieder a paar Villen am Ufer oder Anlegeplätze, wo ma Grillen hat kenan. P9093188 Anscheinend is der See voi as Wassersportparadies. 🙂 Hier der Beweis…. P9093173.jpgMia ham uns den Jetski für 2 Stunden ausglichen und da san ma glaub i scho a paar km dafahrn, auftanken hatten ma dann a nu miassn, aber des is wieder moi mit meiner Kreditkarte nit gangen. Der Copper Canyon is a ganz a bekannter Punkt am See, des san so Klippen, da kommt ma nur mit Schiffe hin, wo ma gscheid Klippen jumpen tuat….. 🙂    Da ham ma natürlich hin miassen, wie ma oben schwer sehn kann, hat sich da Joe da glei voi ocha kaut, aber nit normal hupfen, er hat nu rückwärts und mit Drehung sich da ocha haun miassn. P9093216 I (Vroni) woit des dann a unbedingt tun, aber dann haben ma leider koa Zeit(mia hätten nu genug Zeit ghabt…[Joe] 😉 ) mehr kab, weil de 2 Stunden scho boid auswarn. :/  P9093220 P9093221 P9093222 P9093223 P9093224
Da sieht ma dann nu an zweiten Jump vom Joesn. 🙂    Da hams gschaut die Amis….”great jump and crazy guy” hams gmoat….danach ham ma bissl Gas gebn miassn, dass ma zrug keman ans Ufer.  Nach der Action ham ma unseren Jetski wieder zrug geben und ham uns nu fein ans Ufer kockt und as scheane Wetter genoßen.
P9093227
P9093231P9093234Auf Heimweg vom Strand ham ma uns nu a Pizza to go koit und san in unsere “schöne” Unterkunft gfahrn und as Dinner genoßen. Gut wars…. 🙂
P9093241
Fazit:
Motel 🙁 nicht empfehlenswert 🙁
See 🙂 sehr empfehlenswert 🙂
Tipp von Vroni: sicha is sicha! 🙂 Stuhl oder Tisch bei der Tür einspreizn!
IMG_2583